OTZ vom 30.03.2020

OTZ vom 30.03.2020

Versprechen eingehalten.

Am Sonnabend brachten Michael Teichmann und Sandra Diezel 100 Ein-Liter-Flaschen Desinfektionsmittel zum Krisenstab der Stadt in die Berliner Straße. Dieser hatte bei dem Unternehmer angefragt. „In so einer Situation muss man doch helfen. Das ist selbstverständlich“, sagte Michael Teichmann vom gleichnamigen Schmierstoffhandel in der Naulitzer Straße. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog

Er lieferte auf eigene Kosten die Flaschen sowie Ethanol und Glycerin. Die Komponenten werden für das Herstellen von Desinfektionsmittel benötigt. Das übernahm die Linden-Apotheke in Langenberg. „Am Dienstag vergangene Woche haben wir während der Arbeitszeit angefangen. Ich habe jedoch gemerkt, das ist nicht so schnell zu schaffen“, sagte Inhaberin Sandra Diezel. Also legte die Fachapothekerin eine Nachtschicht ein. Bis 1.30 Uhr morgens wurde gemixt. „Das fertige Mittel muss anschließend 72 Stunden stehen, damit das Wasserstoffperoxid noch vorhandene Keime abtöten kann.“ Die benötigten Etiketten mit Gefahrensymbol für die Flaschen kamen von der Druckerei Blau Druck. Sandra Diezel habe am Mittwochvormittag dort angerufen und am Nachmittag alles abgeholt. „Ich kann keine Schutzkleidung nähen, aber dafür Desinfektionsmittel herstellen“, begründete sie ihre Hilfe. In ihrer Apotheke sind fünf Mitarbeiter beschäftigt, Kurzarbeit sei noch nicht angesagt. 

Auch für Michael Teichmann ist die aktuelle Lage nicht einfach. Zwölf Mitarbeiter zählt sein Team. „Meine zwei Außendienstler musste ich auf Kurzarbeit setzen. Kundenbesuche sind ja tabu.“ Noch habe er Aufträge aus der Landwirtschaft. Sollte die Ausnahmesituation lange anhalten, würde es für ihn auch schwierig werden.

Charleen Köhler, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit im Rathaus, sagte, dass die Desinfektionsmittel für die Einsatzkräfte wie Feuerwehr und Rettungsdienst bestimmt sind. Ein Mitarbeiter meinte, Desinfektionsmittel seien Gold wert. „Auf dem freien Markt kostet ein Liter schon 30 Euro“, wusste Michael Teichmann. 

Quelle OTZ: https://www.otz.de/regionen/gera/gera-desinfektionsmittel-ist-jetzt-gold-wert-id228800023.html

Weitere Themen